<
Breitbandausbau Meerane

Glasfaserausbau

Alles Wissenswerte über:

Verlegetechnik, Hausanschluss, Geschwindigkeiten, Angebote usw.

>
  • Logo

Erstes Unternehmen surft auf schneller Welle

(vom 03.07.2020)

Drei, zwei, eins, Start:
Am Donnerstag (2. Juli 2020) haben die Stadtwerke Meerane mit prominenter Landesvertretung das neue Glasfasernetz in Betrieb genommen.

Dirk Orlamünder, Abteilungsleiter für Digitalisierung im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, ist dafür extra nach Meerane gekommen. Er hat gemeinsam mit Bürgermeister Lothar Ungerer und Uwe Nötzold, Geschäftsführer der Stadtwerke Meerane, den Startschuss für das leistungsstarke Internet gegeben und den ersten Kunden auf die Datenautobahn geschickt. Heiko Stengel, Geschäftsführer der HBPO Germany GmbH, und sein Team freuen sich über Internetgeschwindigkeiten von 300 MBit [WP1] pro Sekunde. Diese kann bei Bedarf auf bis zu 1.000 Mbit erhöht werden. HBPO ist Weltmarktführer für integrierte Frontend-Module. Dieses Teil formt das „Gesicht“ eines Autos um Nummernschild und Scheinwerfer. Die Firma ist auch Zulieferer für die E-Mobilität von VW Sachsen und Porsche Leipzig. Dirk Orlamünder betont bei der Inbetriebnahme die Bedeutung des Glasfasernetzes für Meerane: „Mit dem neuen Glasfaseranschluss des Unternehmens HBPO Germany GmbH geht der erste von rund 5.000 Anschlüssen des Glasfaserprojektes der Stadt Meerane ans Netz, und das gerade mal acht Monate nach dem Spatenstich. Dies zeigt, dass unser gemeinsames Engagement um die bestmögliche Versorgung des Freistaates Sachsen mit schnellem Internet Wirkung zeigt. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, Schulen und Krankenhäuser sind und werden mit zukunftsfähigen Anschlüssen versorgt.“ Bürgermeister Lothar Ungerer schließt sich an: „Schnelles Internet ist heute für einen Standort mindestens so wichtig wie Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung.“

In Meerane werden alle Schulen und viele Unternehmen an das neue Netz angeschlossen. „Die Übertragungstechnik durch Glasfasern ist nahezu unbegrenzt leistungsfähig“, erklärt Uwe Nötzold, „das macht den Standort attraktiver – für Privatleute wie Geschäfte. Wir freuen uns, als kommunales Unternehmen dazu beitragen zu können.“

 Gefördert von Bund und Land

Mehr als 15 Millionen Euro kostet das zukunftssichere Glasfasernetz in Meerane, das öffentlich gefördert wird. Im Fördergebiet – also den bisher stark unterversorgten Gebieten – liegen circa 5.000 Privathaushalte und Unternehmen. Sie alle können bald auf der virtuellen Schnellstraße durchstarten. Der Glasfaserausbau wird vom Bund und Land Sachsen zusammen mit insgesamt 6,5 Millionen Euro gefördert; die übrigen Mittel stammen von der Stadt Meerane. Seit dem Spatenstich am 30. Oktober 2019 haben die Stadtwerke rund 50 Kilometer Leerrohre verlegt und bisher 460 Gebäude angebunden. Weitere 85 Kilometer und 1.824 Anschlüsse kommen bis zum Abschluss des Projekts hinzu. Die Glasfaserleitungen reichen bis in die Gebäude und nicht nur bis zum nächsten Kabelverteilerschrank. Nutzer profitieren durch diesen leistungsfähigen Direktanschluss von Downloadgeschwindigkeiten bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde.

 Bis zu 16 Bautrupps gleichzeitig

In Hochzeiten arbeiten bis zu 16 Bautrupps gleichzeitig für den Ausbau des Glasfasernetzes in Meerane. „Wichtig ist uns, dass der Ausbau zügig vorankommt, ohne den Alltag der Meeraner Bürgerinnen und Bürger zu stark einzuschränken“, erklärt Uwe Nötzold. Deshalb haben die Stadtwerke eine Verlängerung des Förderzeitraums beantragt. Auch haben sich die Arbeiten coronabedingt und durch Engpässe im Tiefbau verzögert. Der Bund hat der Verlängerung der Förderung zugestimmt. Das Glasfasernetz muss nun bis Ende 2021 verlegt und betriebsfertig sein, um die Zuschüsse zu erhalten.