<
Breitbandausbau Meerane

Glasfaserausbau

Alles Wissenswerte über:

Verlegetechnik, Hausanschluss, Geschwindigkeiten, Angebote usw.

>
  • Logo

August-Bebel-Straße kommt ans Glasfasernetz

(vom 10.07.2020)

Straße bis November gesperrt - Umleitungen sind eingerichtet - Geschäfte und Markt erreichbar

Ab Montag (13. Juli) bauen die Stadtwerke Meerane in der August-Bebel-Straße; die Straße ist voraussichtlich bis zum Spätherbst gesperrt. Grund dafür sind Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz, das die Stadtwerke derzeit in der Stadt dort verlegen, wo die Internetversorgung noch unterdurchschnittlich ist. Die von den Stadtwerken beauftragte Firma gräbt die Straße abschnittsweise auf und verlegt Leerrohre. Später werden in sie Glasfasern eingeblasen. Die Arbeiten werden in mehreren Abschnitten durchgeführt: Der erste zieht sich von der Augasse bis zum Drogeriemarkt, der nächste dann von der Drogerie bis zum Neumarkt. „Wir arbeiten so schnell und leise wie möglich. Läuft alles nach Plan, gehen die Meeraner hier bis Ende des Jahres online“, erklärt Uwe Nötzold, Geschäftsführer der Stadtwerke Meerane. 90 Prozent der Immobilienbesitzer in der August-Bebel-Straße haben sich für den kostenlosen Anschluss an das leistungsstarke Internet entschieden.  

„Die August-Bebel-Straße ist zu schmal, um die Bauarbeiten so zu organisieren, dass der Verkehr einseitig fließen kann. Auch eine Verlegung im Gehweg ist hier nicht möglich“, führt Patrick Kühni, Projektleiter Glasfaserausbau der Stadtwerke Meerane, aus. Um die Beeinträchtigungen durch die Baustelle so gering wie möglich zu halten, bleibt der Gehweg über die gesamte Bauzeit benutzbar. Die Geschäfte sind zu Fuß erreichbar und der Markt findet am Dienstag und Donnerstag wie gewohnt statt. Kunden können weiter am Supermarkt parken. Die ausführende Firma hat die Anwohner über Handzettel in ihren Briefkästen bereits informiert. Umleitungen für den Straßenverkehr sind ausgeschildert. 

Auch die Buslinien 105, 106, 110 und 170 werden teilweise umgeleitet. Die Haltestellen „Markt“, „Leipziger Straße“ und „Bahnhof“ werden verlegt. Auskunft darüber gibt der Regionalverkehr Westsachsen durch Aushänge an den Stationen und unter www.nahverkehr-zwickau.de.