• Logo

Baubeginn letzter Abschnitt Böhmerviertel

(vom 25.02.2016)

Mehr Lebensqualität als positiver Nebeneffekt

Baustellen haben nicht den besten Ruf. Fast immer sind diese nahezu ausschließlich mit Einschränkungen für die betroffenen Bürger verbunden. Bei der Ortsnetzrekonstruktion im „Böhmerviertel“ ist Vieles anders. Die Stadtwerke Meerane verbinden gemeinsam mit der Stadt Meerane auch 2016 mit ihren Baumaßnahmen in diesem Bereich das Notwendige mit dem Nützlichen: Mehr Lebensqualität für die Bürger und nachhaltiger Klimaschutz.

Bereits seit September 2015 haben die Stadtwerke Meerane das Niederspannungsnetz im „Böhmerviertel“ ersten Bauabschnitt der Böhmerstraße erfolgreich saniert. „Durch die vollumfängliche Verlegung von Erdkabeln haben wir nicht nur Versorgungssicherheit auf den neuesten Stand der Technik gebracht, sondern auch das Ortsbild attraktiver gestaltet“, zieht Patrick Kühni, Leiter Netze bei den Stadtwerken Meerane, eine erfreuliche Zwischenbilanz.

Aber nicht nur die Stromversorgung ist modernisiert. Im Auftrag der Stadt hat der Energieversorger die Baumaßnahmen dazu genutzt, im gleichen Schritt die Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technologie auszurüsten.

Im Zuge der diesjährigen Baumaßnahme ist es den Stadtwerken gemeinsam mit der Stadt Meerane gelungen, die Erneuerung der Fußwege zu organisieren. Diese werden nach Abschluss der Tiefbauarbeiten mit neuem Betonpflaster versehen. „Darauf sind wir besonders stolz: Wir können damit einen Wunsch der Stadt Meerane zur Verbesserung der Infrastruktur im betroffenen Gebiet in ein und derselben Baumaßnahme umsetzen“, freut sich Kühni. Der neue Belag erhöhe nicht nur die Sicherheit der Fußgänger, sondern mit der LED-Beleuchtung werde neben dem Sicherheitsaspekt auch der nächste Schritt in Sachen Energieeffizienz und CO2-Reduktion erreicht. Kühni lobt den partnerschaftlichen Schulterschluss: „Unser Dank gilt hier dem Fachbereich Bauen der Stadt Meerane für die konstruktive Zusammenarbeit bei der Abstimmung des Bauablaufes.“

Dank dieser positiven Botschaften setzt Kühni auch weiter auf das Verständnis der Bürger. Die Stadtwerke setzen die Bauarbeiten der Ortsnetzrekonstruktion in der nächsten Woche fort. Neben einer neuen Trafostation in der Talstraße wird nun der letzte Teil der Böhmerstraße sowie die Albanstraße runderneuert. Kühni verspricht: „Auch hier dürfen sich die Bürger bald über mehr Sicherheit, Klimaschutz und Lebensqualität freuen.“

 

Informationen zum Bau

Während der Bauzeit lassen sich Lärm, Schmutz und Beeinträchtigungen leider nicht vermeiden. Die Stadtwerke Meerane sind bestrebt, diese so gering wie möglich zu halten und die Bauarbeiten zügig durchzuführen.
Alle betroffenen Kunden werden rechtzeitig informiert und um Verständnis gebeten.

Aktuelle Baustelleninfos gibt es auch unter www.sw-meerane.de.