• Logo

Stromsparen zum Anfassen und Ausprobieren: Interaktive Ausstellung zur Energieeffizienz

(vom 28.05.2014)

Stromsparen zum Anfassen und Ausprobieren

2014 einmalig in Sachsen: Interaktive Ausstellung zur Energieeffizienz im Foyer der Stadtwerke Meerane (16.6.-28.7.) +++ Feierliche Eröffnung am 18.6. +++ Führungen für Schulklassen ab sofort anmelden
 

Bis zu 25 Prozent der Stromkosten kann ein Vier-Personen-Haushalt pro Jahr durch energieeffiziente Geräte und deren clevere Nutzung einsparen. Wie das funktioniert, zeigt die interaktive Ausstellung "Clever, intelligent, energieeffizient" der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) , die vom 16. Juni bis zum 28. Juli 2014 im Stadtwerke Haus, Obere Bahnstraße 10, 08393 Meerane zu sehen ist. Am 18.6.2014 wird die Ausstellung durch den Bürgermeister der Stadt Meerane, Prof. Dr. Lothar Ungerer, und den Geschäftsführer der Stadtwerke Meerane, Uwe Nötzold, feierlich eröffnet.

„Wir wollen mit der Ausstellung einmal mehr unsere Verantwortung als Energielieferant wahrnehmen und zum aktiven Umweltschutz aufrufen", begründet Geschäftsführer Uwe Nötzold das Engagement der Stadtwerke, diese Wanderausstellung nach Meerane zu holen. „Diese Schau ist 2014 nur einmal in Sachsen, hier in Meerane zu sehen - und lädt zum Mitmachen und Nachdenken ein", so Nötzold weiter.

Inhalt und Nutzen der Ausstellung

Die Ausstellung beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Stromsparen im Haushalt: Wann lohnt es sich, noch funktionierende Haushaltsgeräte durch moderne Geräte zu ersetzen? Wie viel kostet der Stromverbrauch von Fernseher und Co. im Jahr? Was sind die sparsamsten Alternativen zur Glühlampe? Woran erkenne ich „heimliche" Stromverbraucher? Und was kann ich dagegen tun?

Neben der Information kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Interaktive Modelle laden zum Mitmachen ein. Beispielsweise können Besucher über einen Temperaturfühler die abgestrahlte Wärme von Glüh- und Energiesparlampen ablesen. Ohne die Lampen berühren zu müssen, bekommt der Besucher so einen Eindruck davon, wie viel Wärme eine Glühbirne ungenutzt abstrahlt.

An anderen Ausstellungsmodulen kommen die Besucher den größten Stromfressern im Haushalt auf die Spur. Haushaltsgroßgeräte wie Kühl- und Gefrierschrank sowie die Unterhaltungselektronik mit Fernseher und Co. sind ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung. Allein die sogenannte „Weiße Ware" kann für bis zu 45 Prozent des Stromverbrauchs in privaten Haushalten verantwortlich sein.

„Ob Jung oder Alt, wir alle sind für unseren Planeten verantwortlich. Bereits mit einfachen, kleinen Handgriffen kann jeder Mensch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Das macht die Ausstellung im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar", argumentiert Uwe Nötzold.

Führungen für Schulklassen: Anmeldung ab sofort möglich

Für Schulklassen empfehlen wir einen Exkursionstag und nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Informationen und Anmeldung bei Yvette Schubert, Tel. 03764 7917-54 oder E-Mail: yvette.schubert@sw-meerane.de
Für alle Interessierten besteht während der gewohnten Öffnungszeiten bei freiem Eintritt die Möglichkeit zur Besichtigung.

 

Bild
Eine Ausstellung für Jung und Alt
Eine Ausstellung für Jung und Alt