• Logo

Warnung vor Haustürgeschäften

(vom 29.06.2011)

Aktuell sind im Meeraner Westring Handelsvertreter des Energieversorgers Energy2day GmbH auf Kundenfang. Beworben wird ein Ökostrom-Produkt mit dem Namen SorglosStrom. Wir warnen unsere Kunden ausdrücklich vor derartigen Haustürgeschäften.

Warnung vor Haustürgeschäften

Aktuell sind im Meeraner Westring Handelsvertreter des Energieversorgers Energy2day GmbH auf Kundenfang. Beworben wird ein Ökostrom-Produkt mit dem Namen SorglosStrom. Wir warnen unsere Kunden ausdrücklich vor derartigen Haustürgeschäften.

Betroffene Kunden berichten uns über rabiate Methoden der Stromwerber, die ihre Opfer an der Haustür zum Vertragsabschluss zwingen wollen. „Mit Nachdruck werden Jahresverbrauchsabrechnungen eingefordert und die Opfer mit Falschaussagen verwirrt", weiß Dirk Altrogge, Vertriebsleiter bei den Stadtwerken Meerane. Mit Unwahrheiten und Lockangeboten versuchen die Betrüger, Kunden zu ködern. Aussagen wie „Sie bezahlen viel zu viel Geld für Ihren Strom von den Stadtwerken" oder „Sie beziehen Atomstrom, den  Sie unbedingt auf Ökostrom umstellen müssen" sollen den Vertragsabschluss beschleunigen.

Wechseln lohnt sich nicht

Doch der Wechsel zum vermeintlich günstigeren Öko-Strom-Anbieter Energy2day wird nicht halten, was er verspricht: „Ein Preisvergleich zeigt, dass der beworbene SorglosStrom den Kunden am Ende teurer kommt als unser MeerioStrom", so Dirk Altrogge. Und Öko-Strom gibt es bei den Stadtwerken Meerane bereits seit 2008. Gleich zwei Gründe, sich als Kunde nicht auf unseriöse Lockangebote wie diese einzulassen.

Hinweise für betroffene Kunden

Wir warnen ausdrücklich vor vermeintlichen Energieberatern und Handelsvertretern. Alle unsere Mitarbeiter können sich mit einem Betriebsausweis legitimieren. Bei den Vertretern, die derzeit im Westring unterwegs sind, handelt es sich nicht um Mitarbeiter der Stadtwerke Meerane. „Mit einem persönlichen Kundenservice in der Oberen Bahnstraße haben wir kompetente Ansprechpartner für unsere Kunden vor Ort. Haustürgeschäfte kommen für uns deshalb überhaupt nicht in Frage", spricht sich Dirk Altrogge klar gegen die unseriösen Machenschaften der Betrüger aus.

Betroffenen Kunden empfehlen wir, sich einen Betriebsausweis zeigen zu lassen und nicht jedem vermeintlichen Vertreter Zutritt zu gewähren. Kunden, die bereits Verträge an der Haustür abgeschlossen haben, können sich an unseren Kundenservice in der Oberen Bahnstraße wenden, Telefon (03764) 7917-51.

Allen Anrufern danken wir an dieser Stelle herzlich für ihre Hinweise. So konnten wir die Betrüger ausfindig machen und andere Kunden vor ihnen warnen.