• Logo

Störung im Meeraner Stadtgebiet - Stromversorgung nach 22 Minuten wieder hergestellt

(vom 24.07.2012)

Eine Störung im Mittelspannungsnetz der Stadtwerke Meerane heute Vormittag um 9.29 Uhr die Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen. Inzwischen sind alle Kunden wieder versorgt. Die Reparaturarbeiten sollen bis morgen fertiggestellt sein.

Störung im Meeraner Stadtgebiet - Stromversorgung nach 22 Minuten wieder hergestellt

Eine Störung im Mittelspannungsnetz der Stadtwerke Meerane heute Vormittag um 9.29 Uhr die Stromversorgung kurzzeitig unterbrochen. Inzwischen sind alle Kunden wieder versorgt. Die Reparaturarbeiten sollen bis morgen fertiggestellt sein.


„Ursache für den Stromausfall waren Tiefbauarbeiten in der Böhmerstraße", weiß Patrick Kühni, Leiter Netze der Stadtwerke Meerane. Ein Bagger beschädigte dabei ein 10 kV-Mittelspannungskabel der Schaltstelle Meerane Ost-Torgasse. Dieses Kabel ist für die Versorgung großer Teile der Meeraner Innenstadt verantwortlich. Diese war deshalb nahezu in Gänze von der Störung betroffen: von der Torgasse über den Markt, der Oberen Mühlgasse, Poststraße, Annenstraße und Pestalozziplatz bis hin zur Trafostation „Kläranlage" im Crotenlaider Weg.

Wir schalten schnell

Mit Eingehen des ersten Hinweises aus der Bevölkerung rückte der Netzbetrieb der Stadtwerke Meerane sofort aus, um den Fehler zu lokalisieren. Alle durch die Störung ausgefallenen Trafostationen waren bereits ab 9.51 Uhr wieder stromversorgt. Mit Hilfe von Netzumschaltungen konnte das fehlerhafte Kabel außer Betrieb genommen werden.

Fehlerbeseitigung bis morgen abgeschlossen

Für die Fehlerbeseitigung sind Tiefbauarbeiten erforderlich, die im Laufe des heutigen Tages abgeschlossen werden sollen. Unmittelbar danach wird mit den Arbeiten zur Kabelreparatur begonnen. Diese werden voraussichtlich in der Nacht zum Mittwoch abgeschlossen sein. Der Normalschaltzustand im Netz wird morgen Vormittag wieder hergestellt.

Unser Dank...

... geht an alle Anrufer, die uns mit ihrem Hinweis auf die Störung aufmerksam gemacht haben. Das hat uns geholfen, den Fehler schnell zu lokalisieren.