• Logo

Pressemitteilung der Stadt Meerane: Umrüstung der Beleuchtungsanlagen des Wilhelm-Wunderlich-Parks

(vom 26.03.2012)

Bauarbeiten zur Umrüstung der Beleuchtungsanlagen des Wilhelm-Wunderlich-Parks mit effizienten LED-Leuchten beginnen am 28. März 2012. Die Planung und Überwachung der Gesamtmaßnahme erfolgt durch die Stadtwerke Meerane GmbH.

Pressemitteilung der Stadt Meerane: Umrüstung der Beleuchtungsanlagen des Wilhelm-Wunderlich-Parks mit effizienten LED-Leuchten

Nach dem erfolgten Beschluss zur Vergabe der Tiefbau- und Montageleistung Beleuchtung Wilhelm-Wunderlich-Park im Technischen Ausschuss am 20. März 2012 werden am 28. März 2012 die Bauarbeiten beginnen. Die Planung und Überwachung der Gesamtmaßnahme erfolgt durch die Stadtwerke Meerane GmbH.

Im Zuge der Maßnahme wird die Beleuchtungsanlage im Wilhelm-Wunderlich-Park, die bisher aus Quecksilberdampflampen besteht, vollständig mit effizienten LED-Leuchten umgerüstet. Es werden zwei durchgehende Beleuchtungsachsen durch den Stadtpark geschaffen: Von der Hohen Straße bis zum Fußgängertunnel Erlengrund (Bahnstrecke) und vom Parkeingang Martinstraße (Parkhotel) bis zur Schmiederstraße. Vielfältige Vorteile ergeben sich durch die Umrüstung: Verbesserung der Beleuchtungsgüte, Senkung des Energieverbrauches durch Verringerung der Lampenleistung, Senkung des Wartungsaufwandes. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 25. Mai 2012 andauern und sind mit einer teilweisen Außerbetriebnahme der vorhandenen Anlagen verbunden.

Gefördert wird die Maßnahme über die Sächsische Aufbaubank aus Mitteln des Förderprogrammes Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung. Dabei werden 60 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten gefördert. Den Zuwendungsbescheid hat die Stadt Meerane im November 2011 erhalten.

Bereits seit Oktober 2010 beleuchten 25 solcher LED-Leuchten den Fußweg entlang der Hohen Straße (Wilhelm-Wunderlich-Weg). Rückmeldungen aus der Meeraner Bevölkerung zeigen, dass sich die Menschen im weißen Licht der LED-Leuchten sicherer fühlen. Die Wege werden gleichmäßiger ausgeleuchtet als bisher. Durch eine präzise Lichtlenkung wird „Licht-Smog" vermieden. Neben dem Sicherheitsaspekt leisten LEDs einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz. Mit ihrem Einsatz können 50% des CO2-Ausstoßes und 90% des Energieaufwandes bei der Straßenbeleuchtung eingespart werden. Verbunden mit der längeren Lebensdauer der LEDs können auch die laufenden Instandhaltungskosten gesenkt werden.