• Logo

Meeraner Gasnetzleitungen werden umfassend geprüft

(vom 20.06.2012)

Wie in jedem Jahr werden die Meeraner Gasnetzleitungen auf undichte Stellen überprüft. Das so genannte „Gasabspürverfahren" ist fester Bestandteil unseres Sicherheitskonzepts und soll Netzstörungen wirksam vorbeugen. Ab Ende Juni werden deshalb im gesamten Meeraner Stadtgebiet die „Gasspürer" der Firma eins energie in sachsen GmbH & Co. KG in unserem Auftrag unterwegs sein.

Gespür für Sicherheit: Meeraner Gasnetzleitungen werden umfassend geprüft

Wie in jedem Jahr werden die Meeraner Gasnetzleitungen auf undichte Stellen überprüft. Das so genannte „Gasabspürverfahren" ist fester Bestandteil unseres Sicherheitskonzepts und soll Netzstörungen wirksam vorbeugen. Ab Ende Juni werden deshalb im gesamten Meeraner Stadtgebiet die „Gasspürer" der Firma eins energie in sachsen GmbH & Co. KG in unserem Auftrag unterwegs sein.

„Sicherheit hat für uns höchste Priorität", sagt Patrick Kühni, Leiter Netze bei den Stadtwerken Meerane, aus Überzeugung. Insgesamt 100 Kilometer unterirdischer Gasleitungen durchziehen Meerane, darunter Hoch- und Mittel- und Niederdruckgasleitungen. Um die Gasnetzleitungen detailgenau überprüfen zu können, nutzen die Gasspürer hochsensible Technik. Mit den Spürgeräten, einer Art Staubsauger, wird die Bodenluft von Fußwegen und Straßen angesaugt. Die Probe gelangt anschließend in einen Rucksack, wo ein hochsensibler Methanmesser die Gaskonzentration misst. Werden festgesetzte Grenzwerte überschritten, wird die Gasleitung an der exakt lokalisierten Stelle freigeschachtet, um der Leckursache auf den Grund zu gehen. Damit die Gasspürer wissen, wo sie spüren müssen, sind sie mit einer satellitengestützten Software in Form eines Computers ausgestattet. Alle Gasspürer werden in einer Spezialausbildung auf ihre Arbeit mit der Technik geschult und können sich mit einem Mitarbeiterausweis legitimieren.

Termine für Abspürarbeiten

Ab dem 25. Juni 2012 werden im gesamten Meeraner Stadtgebiet die Experten der Firma eins energie in sachsen GmbH & Co. KG unterwegs sein. Je nach Wetterbedingungen werden die Abspürarbeiten voraussichtlich bis Ende August andauern.

Betreten privater Grundstücke

Die Gasspürer prüfen nicht nur Straßen und Fußwege auf undichte Gasleitungen, sondern auch bestehende Hausanschlussleitungen. Dabei ist es unumgänglich, Privatgrundstücke zu betreten. Wir bitten daher betroffene Anwohner um Verständnis und Unterstützung.