ThermoWAS?

In Kooperation mit der STEG Stadtentwicklung GmbH bieten wir Hausbesitzern unseren Thermografie-Service an. Dabei werden mit Hilfe von Wärmebildkameras mögliche Schwachstellen am Gebäude aufgedeckt, über die zu viel Energie nach außen verloren geht. Die Gebäudethermografie findet so genannte Wärmebrücken und prüft Dämmarbeiten auf ihre Wirksamkeit. Möglich ist dieser Service auch im Gebäudeinnern für den Verlauf von Heizungsleitungen.

Nur wenn's draußen kalt und drinnen warm ist, ...

... ist die Thermografie sinnvoll. Damit die Aufnahmen aussagekräftig werden, sollte die Außentemperatur unter fünf Grad Celsius liegen. Der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen beträgt so mindestens 15 Grad Celsius. Einen Tag vor der Thermografie sollten die Räume im Haus aufgeheizt werden (ca. 20 Grad Celsius). Am Tag der Aufnahmen darf es nicht regnen, schneien, windig oder neblig sein. Als Zeitpunkt der Prüfung bieten sich die frühen Morgenstunden vor Sonnenaufgang oder der Abend ab 18 Uhr an.

Lesen Sie hier, was Ihnen der Thermografie-Service bringt und wie diese Untersuchung abläuft.

Was bringt eine Thermografie?

Thermografie Thermografie

Ansprechpartner

Ihr Team Kundenservice


Katja Seifert
Kathleen Nötzold
Stephanie Morgner
Gina Kral

 Telefon (03764) 7917-51
 Telefax (03764) 7917-19
kundencenter[at]sw-meerane.de